Was würden Sie am Ende Ihres Lebens bereuen?

Was ist wirklich wichtig im Leben?

Diese Frage kann einem im Alltag ziemlich abhanden kommen. So viele Aufgaben, Projekte und Termine. Emails, Telefonate, Twitter, Facebook. Und dann noch das Privatleben mit seinen Ereignissen, Pflichten und Routinen.

Oft steckt man so tief drin im Leben – an guten wie an schwierigen Tagen – dass diese Frage in den Hintergrund gerät: Was ist wirklich wichtig in meinem Leben?

Vielleicht im Urlaub oder an runden Geburtstagen, an denen man kurz Bilanz zieht, taucht die Frage wieder auf. Kann es so weitergehen? Wird es so weitergehen? Und wie fühle ich mich dabei?

Oft ist auch eine persönliche Krise, in der man für einige Zeit aus dem Hamsterrad herausgenommen wird, eine Gelegenheit, intensiver über sein Leben nachzudenken. Und vielleicht mit einigen Korrekturen oder neuen Weichenstellungen in sein Leben zurückkehrt.

Die letzte Möglichkeit, noch einmal auf sein Leben zurückzuschauen, ist der nahende Tod.

Eine Krankenschwester, die viele Menschen in den letzten Wochen ihres Daseins begleitet hat, beschrieb in ihrem Blog Gemeinsamkeiten, was Menschen in den letzten Wochen ihres Lebens bereuen.

Fünf unerfüllbare Wünsche an die Vergangenheit hat sie besonders häufig gehört:

Dauer: 14 Min.

Diesen Beitrag können Sie auf meinem Persönlichkeits-Blog nachlesen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

DASM013 Welchen Grund haben SIE, tagtäglich Ihr Bestes zu geben? (M)eine sehr persönliche Geschichte

Hier erfahren Sie, wie ich tagtäglich 100 Prozent bringen kann. Die meisten Menschen stehen morgens nur auf, weil sie pinkeln müssen. Das reicht definitiv nicht, um den ganzen Tag über sein Bestes geben zu können und abends erfüllt ins Gett zu gehen. Wir brauchen einen triftigen Grund, warum wir überhaupt aufstehen sollen – hier meine ganz persönliche Lebens-Erfahrung dazu.

DAUS 04 Die richtige Motivationsstrategie macht’s möglich

Mögen Sie auch keine Neujahrsvorsätze? Verursacht Ihnen das Setzen von Zielen an sich schon Übelkeit? Schaffen Sie zwar die ersten Schritte, halten aber dann nicht durch? Wenn ja, dann sind Sie hier richtig.

Mehr über diese Sendung auf:
http://www.abenteuer-ueberzeugende-sprache.de

Sind Sie eher eine Solarzelle oder ein Akku?

Plädoyer für den Wert von Introvertiertheit in einer lauten Welt.

Summt Ihr Kopf, wenn zu viel um Sie herum los ist?
Tanken Sie Kraft durch Alleinsein?
Warten Sie darauf, in Meetings gefragt zu werden?
Sind Sie nach einem Tag im Großraumbüro erschlagen?
Findet man Sie auf einer Party in der Bibliothek oder im Garten?
Feiern Sie Ihren Geburtstag lieber im kleinen Kreis als mit einer großen Fete?

Die gute Nachricht: Sie sind vermutlich introvertiert.

Hören Sie mehr dazu auf diesem Podcast.

Dauer: 16 Min.

Diesen Beitrag können Sie auf meinem Persönlichkeits-Blog nachlesen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Wollen Sie bei meinem neuen Buch über „Beziehungen“ mitschreiben?

Was Sie schon immer über Partnerschaft, Fremdgehen und Ehekrisen wissen wollten.

Obwohl die Scheidungszahlen seit Jahren steigen, steht der Wunsch nach einer funktionierenden Partnerschaft bei den meisten Menschen ganz oben an.

Das neue Smartphone, die Gehaltserhöhung oder eine toller Urlaub können einen kurz erfreuen. Doch neben einer sinnvollen, gut bezahlten Arbeit ist es vor allem eine glückliche Beziehung, die das Leben erfüllen kann.

Wer in seinen Bekannten- oder Freundeskreis schaut, erlebt jedoch, dass das Führen einer guter Beziehung über eine gewisse Zeit keine einfache Sache ist. Für mein neues Buch brauche ich Ihre Hilfe. Schreiben Sie mir doch, welche Themen und Probleme Sie beim Thema Partnerschaft am meisten interessieren.

Dauer: 8 Min.

Diesen Beitrag können Sie auf meinem Persönlichkeits-Blog nachlesen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Unternehmen brauchen sanfte Rebellen. Sind Sie einer?

Wie entsteht Wandel in Unternehmen? Durch Unternehmensberater, die über Monate sich alle Prozesse anschauen und dann radikale Lösungen vorschlagen? Oder durch charismatische Führer, die das Steuerrad herumreißen und alles wird anders?

In Einzelfällen mag das so passieren. Aber häufiger passiert der Wandel weniger spektakulär. Verantwortlich dafür sind ganz bestimmte Menschen in einem Unternehmen, die sanften Rebellen.

Sie machen ihren Job und versuchen, in ihrem Bereich Dinge zu verändern.
Drei Beispiele:

Dauer: 9 Min.

Diesen Beitrag können Sie auf meinem Persönlichkeits-Blog nachlesen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?