AZM 023 Zeitfalle „Perfektionismus“ – Leiden Sie vielleicht am „Hochstapler-Syndrom“?

Viele Menschen wissen von vielen Themen sehr viel. Und tun immer noch ein bisschen mehr, als sie tun müssten. Und doch scheint es nie zu reichen, nie „gut genug zu sein“. Enttarnen Sie Ihre Zeitfalle „Perfektionismus“ und kommen Sie einem möglichen Grund Ihres Treibens auf die Spur.
www.Kreative-Chaoten.com
www.GlüXX-Factory.de

Ausmisten und Wegwerfen als Persönlichkeitsentwicklung?

Wie ist das bei Ihnen mit Aufräumen und Ordnung? Beantworten Sie einfach mal diese Fragen:

Sind Sie ständig mit Aufräumen und Ordnung halten beschäftigt?
Verbringen Sie viel Zeit mit Suchen, weil die Dinge nicht an ihrem Platz sind?
Fällt es Ihnen schwer, sich von Dingen (Kleider, Bücher, Papiere, Geräte etc.) zu trennen, auch wenn Sie sie seit
Jahren nicht benutzt haben?
Stopfen Sie oft Sachen in volle Schubladen oder lassen Sie sie irgendwo fallen?
Heben Sie Bücher, Zeitschriften oder Artikel auf, um sie “später mal” zu lesen?
Haben Sie extra Lagerflächen im Keller, auf dem Dachboden, in der Garage, bei Ihren Eltern?
Sammeln Sie Dinge, weil Sie die später mal verschenken wollen?
Ist Unordnung ein Streitthema in Ihrer Partnerschaft oder Familie?
Müssen Sie viel aufräumen, wenn Besuch kommt?
Bekommen Sie Mahnungen, weil Sie die entsprechenden Papier oft nicht finden?
Sind Ihnen diese Fragen gerade peinlich?

Und – schon genug Ja-Antworten für ein Treffen bei den “Anonymen Messies”?
Okay, Sie müssen da jetzt noch nicht hin. Lesen Sie erst mal weiter.

Hören Sie mehr dazu auf diesem Podcast.

Diesen Beitrag können Sie auf meinem Persönlichkeits-Blog nachlesen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Foto: sixninepixels Fotolia.de

Was Ihre Jobprobleme mit Mama und Papa zu tun haben.

Perfektionismus, zu viel Stress, Ärger mit dem Chef, es allen recht machen, Angst vor der nächsten Präsentation. Jeder hat im Beruf immer mal wieder Probleme.

Die meisten davon lösen Sie irgendwie. Aber das eine oder andere Problem ist hartnäckig. Obwohl Sie rational wissen, wie Sie das lösen könnten – es geht nicht!

Dann sind Sie in einer Psychofalle gelandet. Aber wie kommt man da wieder raus?

Hören Sie mehr dazu auf diesem Podcast.

Diesen Beitrag können Sie auf meinem Persönlichkeits-Blog nachlesen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Foto: istock.com

DAUS13– „Foltersprache Deutsch“ oder wie der Blick auf die Welt die Sprache prä

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Sie sich im Gespräch mit manchen Menschen wohler fühlen als mit anderen? Haben Sie erlebt wie sehr dies ihre Stimmung beeinflusst und wollen Sie wissen woran das liegt? Welche unbewussten Parameter unserer Sprache dafür verantwortlich sein können? Welche Macht unserer Sprache innewohnt?
In diesem Podcast werden wir uns damit beschäftigen, welche Bilder die Verwendung unserer Sprache in unseren Köpfen erzeugen kann, warum die deutsche Sprache so ein Faible für das Drama hat, denn in keiner anderen Sprache weltweit finden wir so viele mittelalterliche Folterwörter wie im Deutschen. Da brennt es uns unter den Nägeln, da sind wir todmüde oder fühlen uns gerädert. Welche kulturelle Komponente die Sprache einzelner Länder und damit auch die Sprache prägt und warum all das wichtig für Ihre Praxis ist, darüber erfahren Sie heute mehr.
Viel Vergnügen beim Reinhören wünscht Ihnen Barbara Blagusz

5 ungewöhnliche Vorschläge zur Fastenzeit.

Das Fasten soll einem ja zeigen, dass man ohne diesen Stoff oder diese Sache auskommt. Man hat eine Fessel abgestreift, von der man vorher glaubte, dass man ohne sie nicht leben könnte bzw. das Leben viel ärmer wäre.

Hier fünf kreative Ideen, worauf Sie außer Alkohol, Süßigkeiten etc. mal verzichten könnten. Erst mal nur eine Woche, nicht gleich bis Ostern. Sie können ja nach jeder Woche verlängern.

Haben Sie Lust? Also dann.

Hören Sie mehr dazu auf diesem Podcast.

Diesen Beitrag können Sie auf meinem Persönlichkeits-Blog nachlesen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Foto: inkje – www.photocase.de