Welche schlimme Kindheitserfahrung wiederholen Sie in Ihrem Leben?

Jeder von uns hat solche empfindlichen Punkte und entsprechende Verhaltensstrategien aus Kinderzeiten.

Zu den prägendsten Ereignissen gehören zum Beispiel: Frühe Trennungen, Krankheiten eines Elternteils, Missbrauch und Prügel, Abwertungen, Beschämungen, ständige Kritik, Schwere Krankheit oder Behinderung eines Geschwister

Hören Sie mehr dazu auf diesem Podcast.

Diesen Beitrag können Sie auf meinem Persönlichkeits-Blog nachlesen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Bild: privat

AZM 025 Wertvolle Lebenszeit gewinnen – mit Gewohnheiten

Gewohnheiten schaffen Kraft und können uns enorm viel freie Zeit schenken!
Kreative Chaoten mögen Routinen nicht besonders gern.
Warum gerade wir kreative Chaoten allerdings mit Routinen viel Energie schöpfen und Lebenszeit gewinnen können, darum geht es in dieser Episode.
www.Kreative-Chaoten.com
www.GlüXX-Factory.de

Der Mann als eierlegende Wollmilchsau?

Viele Männer sind mit ihrem Leben immer wieder unzufrieden. Sie erleben ihr Mannsein als ein kompliziertes Dilemma, das kaum aufzulösen ist.

Viele Männer spüren diese widersprüchlichen Anforderungen und setzen – meist unbewusst – ihre Prioritäten.

Die einen engagieren sich stark im Beruf und nehmen die Schuldgefühle gegenüber Partnerin und Kind in Kauf. Andere machen neben dem Job aus ihrer Familie ein Projekt, lesen alles von Jesper Juul und versuchen, es allen Recht zu machen. Viele machen gefühlsmäßig dicht, um alle Anforderungen zu erfüllen, und schaffen es, perfekt zu funktionieren.

Diese Spannung zeigt sich auch im Verhältnis der Geschlechter.

Hören Sie mehr dazu auf diesem Podcast.

Diesen Beitrag können Sie auf meinem Persönlichkeits-Blog nachlesen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Bild: Dimitry Ersler – Fotolia.com

Warum Frauentausch nicht klappt – Kleidertausch schon.

Was man nicht dauernd braucht, kann man kurzfristig mieten. Den Kärcher für das Reinigen der Terrasse, den Strandkorb für einen sonnigen Tag, den Callboy für eine aufregende Stunde.

Ans langfristige Mieten sind wir auch gewöhnt. Bei vielen ist es die Wohnung, alle vier Jahre lease ich einen neuen FORD-Mondeo, auch den DSL-Zugang fürs Internet mieten wir und viele andere Dinge des täglichen Bedarfs. Wie zum Beispiel ein Huhn. Sogar eine Gebärmutter kann man mieten, muss dazu aber noch ins benachbarte Ausland fahren. Na gut.

Aber könnten Sie sich auch vorstellen, eine Katze zu mieten? Oder ein Wohnzimmer? Eine Mutter? Oder ein paar passende Hochzeitsgäste?

Hören Sie mehr dazu auf diesem Podcast.

Diesen Beitrag können Sie auf meinem Persönlichkeits-Blog nachlesen.

Was meinen Sie zu diesem Thema?

Bild: icanhascheezeburger.com