AZM 029 Stressfaktor „Alter Schlendrian“ – mit diesen 2 Mini-Tipps großartige Erfolge erleben

Kennen Sie das? Sie wollten in Ihrem Leben etwas verändern – doch nach ein paar Wochen kehrt der alte Schlendrian zurück. Zwei verblüffend einfach und sofort anwendbare Tipps bringen den Kick zurück und garantieren Ihren den Erfolg. Ich habe es selbst ausprobiert!
www.Kreative-Chaoten.com
www.GlüXX-Factory.de

Wie Sie den größten Engpass beseitigen, der Ihren Erfolg behindert.

Ihr Erfolg wird durch Ihren Engpass bestimmt. Um Ihre Ziele zu erreichen, müssen Sie diesen Engpass beseitigen.

Das ist eine Art Naturgesetz. Zum Beispiel wird das Wachstum von Pflanzen durch den Minimumfaktor eingeschränkt. Wird dieser Minimumfaktor beseitigt, entwickelt sich die Pflanze ohne Einschränkungen, Dieser Minimumfaktor kann ein bestimmter Nährstoff oder Wasser oder Licht sein.

Wie Sie Ihren Engpass erkennen und beseitigen können, hören Sie in meinem Podcast.

Diesen Beitrag können Sie auf meinem Persönlichkeits-Blog nachlesen.

Wollen Sie meinen Newsletter abonnieren? Einfach hier klicken … und Ihre eMail-Adresse eintragen.

Bild: privat

DAUS17 – So werden Ihre Fragen beantwortet!

So werden Ihre Fragen beantwortet!

In jedem Gespräch, in jedem Kundenkontakt werden Fragen gestellt. Wie leicht oder gerne diese beantwortet werden hängt stark davon ab, wie und zu welchem Zeitpunkt diese gestellt werden.
Erfahren Sie hier, wie Sie mit begründeten Fragen die Widerstände Ihrer Gesprächspartner in Luft auflösen können und wie es Ihnen gelingt hinter die wahren Motive Ihrer Kunden und/oder Gesprächspartner zu kommen. Lernen Sie mit der hypothetischen Brückentechnik die Denkprozesse Ihres Gegenübers direkt zu lenken, so dass die Gesprächsverläufe scheinbar mühelos und stimmig verlaufen.

Viel Vergnügen beim Reinhören wünscht Ihnen
Barbara Blagusz
Über Feedback, Anregungen und Wünsche aller Art freue ich mich. Sie finden mich unter www.sozusagen.at oder einfach ein email unter blagusz@sozusagen.at

AK082 Sensation Seekers oder wie viel Stress braucht der Mensch

Heute: Über den Zusammenhang von Stressniveau und Peak Performance, warum ich, als last-minute-Junkie, lange Zeit einem destruktiven Ideal nach hing und was Führungskräfte aus dem Neuro-Upgrade des Yerkes-Dodson-Gesetzes für die Führung lernen können.

NEU!!! Die „VIP-Liste“ !!!
Gefallen Dir meine Podcasts? Dann trage Dich hier in meine VIP-Liste ein. Dann maile ich Dir 2-monatlich meine VIP-INFOS mit vielen Kommunikationstipps… und ein Begrüssungsgeschenk wartet bereits auf Dich.

Auch zu dieser Sendung findet Ihr ausführliche Shownotes auf meiner Homepage: www.abenteuer-kommunikation.de

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
FEEDBACK?!
Dic möchtest mir Feedback zu dieser Sendung geben? Sehr gerne!
Am besten auf meinem Weblog unter Mein Weblog oder gerne auch auf meiner Itunes-Seite oder per mail an hjw@visionintoaction.de.

„Bevor ich sterbe, will ich …“ Eine Aktion zum Mitmachen.

Eine Frau verliert einen geliebten Menschen und versinkt für lange Zeit in Trauer und Depression. Mit der Zeit ist sie aber auch dankbar für die Zeit, die sie zusammen hatten und schließlich findet sie eine tiefere Klarheit, indem sie sich mit dem Tod beschäftigt.

Aber es fällt ihr nicht leicht, sich im Alltag immer wieder daran zu erinnern, was wirklich wichtig für sie ist im Leben. Sie will eine tägliche Erinnerung daran schaffen, und sie will auch wissen, was für die Menschen um sie herum wichtig ist. Mit Hilfe von Freunden bemalt sie die Seite eines verlassenen Hauses in ihrer Nachbarschaft in New Orleans mit Tafelfarbe. Mit einer Schablone bringt sie viele Male einen bestimmten Satz auf die Wand.

Der Satz lautet: „Bevor ich sterbe, möchte ich _______ . “ Jeder, der an der Hauswand vorbei kommt, kann mit einem Stück Kreide den Satz vollenden.

Es war ein Experiment, und sie wusste nicht, was sie erwartet. Am nächsten Tag war die Mauer vollständig ausgefüllt und es wurde immer mehr geschrieben.

„Bevor ich sterbe, möchte ich…

… singen für Millionen,
… sie noch einmal halten,
… den Uniabschluss meiner Tochter erleben,
… einen Baum pflanzen,
… meinen Kindheitstraum verwirklichen,
… vollständig ich selbst sein.

Die Antworten der vielen Menschen ließen sie lachen und weinen. Sie trösteten sie während ihrer härtesten Zeiten. Sie verstand ihre Nachbarn in einer neuen und aufschlussreichen Weise, und die Wand erinnerte sie daran, dass sie nicht allein mit ihrem Kummer war und dass viele Menschen versuchen, ihrem Leben einen Sinn zu geben.

Hören Sie mehr dazu auf diesem Podcast.

Diesen Beitrag können Sie auf meinem Persönlichkeits-Blog nachlesen.

Wollen Sie meinen Newsletter abonnieren? Einfach hier klicken … und Ihre eMail-Adresse eintragen.

Bild: Candy Chang

Gibt es eine Gebrauchsanweisung für ein sinnvolles Leben?

Alle Menschen wollen glücklich sein“, erkannte schon Aristoteles. In der amerikanischen Verfassung ist das Streben nach Glück sogar als eines der Grundrechte aufgenommen worden.

Aber ist ein glückliches Leben automatisch auch ein sinnerfülltes Leben?
Hören Sie mehr dazu auf diesem Podcast.

Diesen Beitrag können Sie auf meinem Persönlichkeits-Blog nachlesen.

Wollen Sie meinen Newsletter abonnieren? Einfach hier klicken … und Ihre eMail-Adresse eintragen.

Bild: Haramis Kalfar – Fotolia.de