DAUS20 – Vergessen Sie die Sandwichmethode

Haben Sie auch schon mal ein Sandwichfeedback bekommen und nur die Kritik gehört? Haben Sie sich auch danach nicht wirklich besser gefühlt? Oder umgekehrt: Sie geben Feedback mit der Sandwichmethode und das positive Vorher-Nachher hört sich an wie ein Alibi.
Wäre es nicht wunderbar, wenn wir eine Formel hätten, mit deren Hilfe Sie nicht mehr kritisieren müssen, sondern Ihren Mitarbeiter oder Kollegen ganz einfach und lösungsorientiert in die von Ihnen gewünschte Richtung lenken können. In diesem Podcast hören Sie mehr davon.
Vergessen Sie das Sandwichfeedback. Die Idee dahinter eine Kritik durch das Einbetten in 2 positive Kommentare hat sich längst überholt. Mitarbeiter sind nicht dumm – und der Mitarbeiter lernt schnell: immer wenn du gelobt wirst, folgt die Kritik auf dem Fuße.
Wie Sie Ihr Feedback von Anfang an lösungsorientiert formulieren und Mitarbeiter, Kollegen Ehegatten, Kinder einfach positiv lenken, das erfahren Sie in diesem Podcast. Und all das ohne echte Kritik!
Interessiert?
Viel Vergnügen beim Reinhören wünscht Ihnen Barbara Blagusz

Veröffentlicht von

Barbara Blagusz

Barbara Blagusz

Barbara Blagusz ist Trainerin, Buchautorin und Mutter. Als einzige Stimm- und Sprechtechniktrainerin im deutschsprachigen Raum, die direkt aus dem Verkauf kommt, leitet sie unter ihrem Firmennamen „so.zu.sagen“ firmeninterne und offene Trainings. Seit 1993 ist die studierte Handelswirtin und Wirtschaftspädagogin erfolgreiche Kommunikationstrainerin in den Bereichen Motivation, Kundenservice und Vertriebsmanagement und hat bereits tausende Teilnehmer in Seminaren begeistert. Aus dieser Erfahrung schöpft sie, wenn sie über den unbewussten Machtfaktor Stimme und effektive Sprachmuster in Beratung, Führung und Verkauf spricht. Sie ist Fachbuchautorin – ihr Buch „Erfolgsfaktor Stimme – Positive STIMMung in Beratung und Verkauf“ ist im Signum-Verlag erschienen. Sie lebt mit Ihrer Familie im Burgenland in Österreich, wo sie mit ihrem Mann ein kleines Weingut betreibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .