APE 9 Anzeichen, dass Sie mit einem Muttersohn zusammen sind.

Vielleicht hatten Sie ja selbst schon den Verdacht, waren sich aber nicht sicher. Nach diesem Artikel wissen Sie’s. Woran Sie zweifelsfrei erkennen können, dass Sie mit einem Muttersohn zusammen sind: 1. Er vergleicht Ihr Verhalten dauernd mit dem seiner Mutter. Egal ob Sie kochen, aufräumen, mit ihm streiten oder Ihr Kind erziehen – er wird Ihr Verhalten mit dem seiner Mutter vergleichen. Und natürlich macht es die Mutter immer besser. Hat immer Recht.

Weitere untrügliche Anzeichen für einen Muttersohn als Partner.

1. Er vergleicht Ihr Verhalten dauernd mit dem seiner Mutter.

Egal ob Sie kochen, aufräumen, mit ihm streiten oder Ihr Kind erziehen – er wird Ihr Verhalten mit dem seiner Mutter vergleichen. Und natürlich macht es die Mutter immer besser. Hat immer Recht.

Das hat damit zu tun, dass er sich selbst von seiner Mutter nie gelöst hat. Oft noch nicht mal räumlich, aber vor allem nicht innerlich. Meist, weil der Zeitpunkt aus der Sphäre des Weiblichen in die Welt der Männer zu gelangen, verstrich. Weil der Vater nicht da oder emotional nicht greifbar war. So wurde er zu Mutters Vertrautem, quasi der Partnerersatz.

Und jetzt kommen Sie! Als Störenfried, als Rivalin. Das sorgt für einen massiven Treuekonflikt bei Ihrem Mann. Den Sie aber immer wieder verlieren, denn Mama steht an erster Stelle.

2. Sie macht vielleicht noch seine Wäsche.

Oder würde es zumindest gerne tun. Vielleicht mit dem Argument, dass Sie ja zu beschäftigt sind mit Ihrem Job oder Ihrem Kind. Und sie habe ja sehr viel Zeit. Ihr Mann wird das vermutlich auch für eine gute Idee haben. Dass Sie sich unwohl dabei fühlen, dass Ihre Schwiegermutter seine Unterhosen bügelt, wird er überhaupt nicht verstehen.

Falls Sie ihm vorschlagen, seine Wäsche doch selbst in Ihrer gemeinsamen Waschmaschine zu reinigen, wird er Ihnen sagen, dass er nicht weiß, wie das geht. Er kann zwar problemlos seinen PC nach einem Crash wieder in Ordnung bringen oder die Geschwindigkeit seines Scheibenwischers im Auto einstellen. Aber mit den zwei Knöpfen der Waschmaschine fühlt er sich überfordert.

Aber natürlich geht es hier nicht ums Waschen und Bügeln, sondern um Einfluss. Um die unbewusste Nabelschnur zwischen Mutter und Sohn.

Hören Sie mehr dazu in diesem Podcast.

Diesen Beitrag können Sie nachlesen auf meinem Persönlichkeits-Blog.

Bild: © monkeybusinessimages bigstock.com

Video: Warum Männer klare Anweisungen brauchen:

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.